14. September 2018

Die Show auf vier Rädern - Lachbustour

27. Juni 2018

Unsere Kanufahrt auf der Hunte - von Dötlingen nach Huntlosen

30. Mai 2018

Anbaden mit Aqua-Fit Im Freibad Harpstedt

Bei schönstem Wetter trafen sich Mitglieder zum Aquafit im Freibad. Unter der Leitung von Katja Poggenburg-Janowsky wurden alle Muskelpartien in Bewegung gebracht. Zur Stärkung gab es anschließend kleine Leckereien auf der Kiosk-Terasse.

27. Mai 2018

Tour DE Flur- Landwirtschaft & Natur selber erfahren

Der Kreisverband der LandFrauen Grafschaft Hoya hatte zu einer Tour de Flur in Harpstedt eingeladen. Vom Marktplatz startete unter Leitung von Angela Willms eine Gruppe quer durch die Feldmark.  Unterwegs kamen die Teilnehmer an Felder mit Raps, Kartoffeln, Gerste, Weizen, Gras und Mais vorbei.  Der Anbauberater aus Harpstedt Wolfgang Jerebic informierte über die jeweiligen Pflanzen und ihre Besonderheiten. Es wurde auf Blühstreifen an Gräben hingewiesen und Versuchsfelder mit Mais und Silphie begutachtet. Auf dem Dreiangel bei Familie Eiskamp wurde die Biogasanlage vorgestellt, sowie der Milchviehbetrieb. Die Tour endete mit Kaffee und Erdbeerkuchen. Alle Teilnehmer hatten einen schönen Nachmittag.

01. März 2018

Klimawandel- Klimaschutz. Das geht uns alle an!

Der Klimaschutzbeauftragte der Landwirtschaftskammer Niedersachsen Ansgar Lasar war zu Gast in Harpstedt. Nicht nur Landfrauen, sondern auch andere Interessierte lauchten seinen Ausführungen. Er machte deutlich, dass auch kleine Dinge Großes bewirken können. Der Bezug von Ökostrom aus regenerativen Quellen wäre eine gute Möglichkeit. Er warb dafür, die eigene Ernährungsweise zu hinterfragen. Lange Vertriebswege bedeuten nun einmal beträchtliche Klimaschädliche Gase. Er verstand es, den Zuhörern zu verdeutlichen, dass Klimaschutz keineswegs ein völlig abstraktes Thema ist, sondern jeden einzeln angeht.

02. Februar 2018

Winterspaziergang in Mahlstedt

37 Mitglieder haben sich am Freitagnachmittag auf dem Hof Rüdebusch zum Winterspaziergang getroffen. Nach Kaffee und Kuchen in der gemütlich geschmückten Scheune ging es ins Hölscherholz. Eine im Wald eingelegte Glühwein- und Apfelpunschpause kam bei allen gut an. Nach dem rund zweistündigen Marsch wartete ein deftiges Knippessen auf alle.